Mittwoch, 1. April 2020

Wenn die Nebel Feuer fangen von Anna Nigra


Wenn die Nebel Feuer fangen: (Cecilia, Band 3) von [Nigra, Anna]

Klappentext:
Cecilia trauert um ihren Vater. Sein Verlust liegt schwer über dem Palast von Chicagon. Ihre Schwester Marissa entfremdet sich von ihr und nicht einmal Sam scheint mit allem einverstanden, was Lia tut. Auch wenn Elias erneut Gefühle in ihr weckt, weiß sie doch - es kann nie wieder so sein, wie es war.
Und während sie versucht, mit all dem zurechtzukommen, wachsen auf der anderen Seite des Ozeans die Macht und die Gefühle eines zutiefst verletzten Königs.
Noran hat nur ein einziges Ziel vor Augen. Er will Cecilia zurück - und wird damit bald zur Gefahr für das ganze Land.
Für die ganze Welt.



"Wenn die Neben Feuer fangen" ist der dritte Band der "Cecilia"-Reihe von Anna Nigra. 

Nach einem fulminanten Ende des zweiten Bandes konnte ich die Fortsetzung kaum abwarten. Wie geht es weiter mit Cecilia und den beiden Brüder? Was passiert mit den Ländern? Und wie geht es mit allem anderen weiter? 
All diese Fragen und noch viele mehr haben sich mir gestellt und ich habe mich begeistert in diesen dritten Teil gestürzt. Die Tatsache, dass es statt drei Bänden nun doch vier geben soll, weckte einerseits in mir Begeisterung, andererseits heißt es nun, dass noch so einiges passieren wird.
Da zwischen dem Vorgänger und dieser Fortsetzung nun einige Zeit vergangen ist, fällt es anfangs ein Stück weit schwer wieder in die Geschichte hineinzufinden. Doch nach einer Zeit gibt sich dies wieder, sodass man den Roman rundum genießen kann. 
Es geht so gut wie nahtlos weiter und die Geschehnisse versprechen einmal mehr jede Menge Emotionen, Spannung und Überraschungen.

Gerade diese Spannung hat es gewaltig in sich. Nichts ist wie es scheint und man darf sich auf so einige Twists und Überraschungen gefasst machen. Dadurch entsteht ein flottes Tempo, das den Leser förmlich durch die Seiten trägt und Kapitel um Kapitel wie im Fluge vergeht. Ich konnte mich erneut von dieser Geschichte begeistern lassen und habe mich nach allen Regeln der Kunst mitreißen und fesseln lassen. Die vielen Irrungen und Wirrungen sowie Ränkespiele haben ihr Übriges getan, um mich immer nach mehr lechzen zu lassen.

Atmosphärisch zeigt sich der Roman ebenfalls von seiner besten Seite. Denn alle Emotionen werden authentisch und tiefgründig transportiert, auch wenn man manche Personen stellenweise einfach nur abbaxen könnte. Doch gerade diese vielschichtigen Emotionen machen die Geschichte so besonders und sorgen dafür, dass man als Leser in der Handlung regelrecht versinkt.

So kommt es, dass das Ende viel zu schnell erreicht ist und man mitsamt eines Cliffhangers aus den Geschehnissen auftaucht. Nun kann ich es kaum erwarten, bis ich Band 4 endlich in den Händen halten kann, um zu erfahren, wie die Geschichte ausgehen wird und ob ein Happy End zu erwarten ist.

Fazit: Mitreißende Fortsetzung, die an Spannung und Emotionen so gut wie nicht zu übertreffen ist. Mehr davon!

5 Sterne 


***Werbung***

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars wird man personenbezogene Daten speichern, u.a. Name, E-Mail und IP-Adresse.
Durch Absenden des Kommentars erklärt der User sich hiermit einverstanden