Montag, 31. Dezember 2018

Rocky Mountain Love von Virginia Fox


Rocky Mountain Love (Rocky Mountain Serie 17)

Klappentext:
Susan Montgomery hat im letzten Jahr hart daran gearbeitet, ihr Leben in den Griff zu kriegen. Inzwischen hat sie Freunde, zwei Katzen und ein Geschäft für hausgemachte Kekse, das sie mit Feuereifer betreibt. Für eine Romanze bleibt da keine Zeit. Schon gar nicht in Form eines zehn Jahre jüngeren, international erfolgreichen Snowboarders. Was würden denn die Leute sagen!
Henrik Miller sieht das anders. Während eines Reha-Aufenthalts hatte er sich in Susan verliebt. Jetzt, nachdem er seine Karriere endgültig an den Nagel gehängt hat, ist er zurück, fest entschlossen, seine Traumfrau für sich zu gewinnen. Allerdings merkt er schnell, dass das nicht so einfach werden wird, wie er sich das vorgestellt hat.
Klatsch und Tratsch, ein hungriger Elch, ein ehemaliger Sträfling und eine harmlos wirkende Stalkerin stellen sich ihm bei seinen Bemühungen, Susans Herz zu gewinnen, in den Weg.
Kann Independence das Weihnachtswunder liefern, das Henrik und Susan jetzt brauchen?



"Rocky Mountain Love" ist der siebzehnte Band der "Rocky Mountain"-Reihe von Virginia Fox.

Auf geht es in ein weiteres Abenteuer in der fiktiven Kleinstadt Independence mit all seinen sympathischen Einwohner. Dieses Mal widmet sich die Autorin Susan und Henrik, die wir bereits in vorhergehenden Bänden ein Stück weit kennen lernen durften. Auch in diesem Band erwarten den Leser wieder einige Querelen sowie jeder Menge aufregender Ereignisse, die diese Reihe stets so besonders machen. Ich freue mich immer wieder, wenn ich erneut in diese Welt eintauchen kann und sowohl neuen als auch bereits bekannten Charakteren begegne.

Dabei sorgt die Autorin erneut für ordentlich Spannung und mixt gekonnt ein kleines Thriller-Element mit in ihre Geschichte hinein. Aufgrund dessen sowie dank der zahlreichen Überraschungen und Hindernisse, kann man sich hervorragend mitreißen lassen und sich von diesem aufregenden Abenteuer in Independence gefangen nehmen lassen. Wie bereits alle anderen Romanen der Reihe hat mich auch dieser wieder einmal ordentlich begeistern können und mich mit einem tollen Tempo durch die Seiten getragen. Besonders die Unvorhersehbarkeit hat es mir angetan, sodass ich auf jeder Seite einem Happy End entgegenfieberte.

Atmosphärisch lässt sich auch in Band 17 nur das bestätigen, was ich immer zu dieser Serie sage: einfach zum Wohlfühlen. Man fühlt sich stets ganz heimelig und freut sich immer aufs Neue, wenn ein weiteres Abenteuer ansteht und man in diese Kleinstadt zurückkehren kann. Eine bunte Mischung aus Emotionen sowie jede Menge Romantik und spannende Sequenzen machen jeden einzelnen Band dieser Reihe zu etwas ganz Besonderem und ich hoffe, dass das noch ganz lange so bleibt.

Der Schluss fügt sich dann noch einmal ganz hervorragend zusammen und rundet das Gesamtbild gekonnt ab. Nun bin ich schon überaus gespannt, was uns in Band 18 erwarten wird und lechze einer weiteren spannenden Geschichte entgegen.

Fazit: Eine weitere aufregende Story mit viel Gefühl in den Rocky Mountains, die den Vorgängern in keinster Weise in irgendetwas nachsteht. Ein besonderes Leseerlebnis für alles, die auf spannende Geschichten mit dem gewissen Etwas stehen.





****Werbung****

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars wird man personenbezogene Daten speichern, u.a. Name, E-Mail und IP-Adresse.
Durch Absenden des Kommentars erklärt der User sich hiermit einverstanden