Dienstag, 31. Dezember 2019

12 - Das erste Buch der Mitternacht von Rose Snow



Klappentext:
Harper Bennets Leben ist nicht mehr normal: Ihr Freund Phoenix liegt im Koma und Nacht für Nacht träumt sie von einer geheimnisvollen dunklen Stadt, in der sie jedes Mal auf den millionenschweren Playboy Cajus Conterville trifft. Eines Tages steht Cajus auch im wahren Leben vor Harper und behauptet, dass sie gemeinsam in die Traumstadt Noctaris reisen müssen, um Phoenix zu retten. Obwohl zwischen Cajus und Harper sofort die Fetzen fliegen, lässt sie sich darauf ein – bereut es aber schon bald. Denn in Noctaris kann niemand seine geheimsten Sehnsüchte verbergen. Und Cajus hat ihr nicht die ganze Wahrheit erzählt …

"Das erste Buch der Mitternacht" ist der erste Teil der "12"-Reihe des Autorenduos Rose Snow.

Die Bücher der Beiden sind jedes Mal ein Garant für eine außergewöhnliche Lektüre mit dem gewissen Etwas. Auch "Das erste Buch der Mitternacht" klingt nicht nur wahnsinnig toll, sondern ist es auch tatsächlich. Viele aufregende Ideen, tiefgründige Charaktere und eine ausgesprochen ausgeklügelt durchdachte Handlung lassen diesen Auftakt zu etwas ganz Besonderem werden. Hat man erst einmal mit dem Lesen begonnen, so ist es nahezu unmöglich damit wieder aufzuhören.

Dies liegt auch an der Spannung, die sich in einer packend angelegten Spannungskurve durch die gesamte Handlung zieht. Mal unterschwellig und mal ordentlich mitreißend weiß sie den Leser zu fesseln und ihn direkt mit hineinzuziehen in die sagenumwobene Traumwelt. Dadurch entsteht auch ein wunderbares Tempo, das weder zu bahnbrechend noch zu seicht ist, sondern dem Leser einen ganz besonderen Sog bietet, der ihn nicht mehr loslässt. Seite um Seite habe ich begeistert umblättern können und konnte von dieser außergewöhnlichen Geschichte nicht genug bekommen.

Dabei spielt auch die Atmosphäre eine sehr große Rolle, da die beiden Autorinnen es wieder einmal geschafft haben, eine Welt zu konstruieren, die ausgesprochen lebendig und vielschichtig erscheint. Alles wirkt wohldurchdacht und lässt den Leser Teil davon werden. Auch die Dialoge sorgen dafür, dass die Geschichte wie ein Kinofilm vor dem geistigen Auge abläuft und man sich diesem Buch einfach nicht mehr entziehen kann.

Dementsprechend zu schnell kommt auch das Ende. Gerne hätte ich noch viel, viel mehr gelesen, da mich dieses Buch so richtig begeistern konnte. Nun kann ich es kaum erwarten, bis endlich Band 2 erscheint und ich mich gemeinsam mit Harper und Cajus in ein weiteres Abenteuer in Noctaris stürzen kann.

Fazit: Ein genialer Auftakt einer neuen und absolut außergewöhnlichen Geschichte des unnachahmlichen Autorenduos Rose Snow, welche mit diesem Buch wieder einmal ihr ganzes Können unter Beweis stellen. Mehr davon!




***Werbung***


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars wird man personenbezogene Daten speichern, u.a. Name, E-Mail und IP-Adresse.
Durch Absenden des Kommentars erklärt der User sich hiermit einverstanden