Mittwoch, 17. April 2019

Ophelia Scale - Die Welt wird brennen von Lena Kiefer



Klappentext:
Die 18-jährige Ophelia Scale lebt im England einer nicht zu fernen Zukunft, in dem Technologie per Gesetz vom Regenten verboten ist. Die technikbegeisterte und mutige Kämpferin Ophelia hat sich dem Widerstand angeschlossen und wird auserkoren, sich beim royalen Geheimdienst zu bewerben. Gelingt es ihr, sich in dem harten Wettkampf durchzusetzen, wird sie als eine der Leibwachen in der Position sein, ein Attentat auf den Herrscher zu verüben. Doch im Schloss angekommen, verliebt sie sich unsterblich in den geheimnisvollen Lucien – den Bruder des Regenten. Und nun muss Ophelia sich entscheiden zwischen Loyalität und Verrat, Liebe und Hass ...


"Die Welt wird brennen" ist der erste Band der "Ophelia Scale"- Trilogie von Lena Kiefer.

Dystopien gibt es ja mittlerweile zuhauf auf dem Buchmarkt. Dort etwas gänzlich Neues zu erfinden, erweist sich als schwierig. Dennoch hat es die Autorin mit diesem Auftakt geschafft, etwas Aufregendes zu kreieren, in das man sich nur allzu gerne hineinstürzt. Der Weltenentwurf gefällt mir schon einmal ausgesprochen gut, auch der Punkt, dass man direkt in die Handlung reingeworfen wird, ist ein gänzlich positiver. Dementsprechend begeistert habe ich unweigerlich weiterlesen müssen und wurde keineswegs enttäuscht.

Ein großes Augenmerk liegt auf der Spannung. Diese beweist sich auch durch unterschwellige Momente, die es in sich haben. So weiß man als Leser eigentlich so gut wie nie, woran man eigentlich ist. Denkt man, man hat Licht ins Dunkel gebracht, so wird man auf den nächsten Seiten schnell eines Besseren belehrt. Ein großes Verwirrspiel also, das nicht nur Spaß macht, sondern den Lesesog auch direkt weiter anfeuert. Das so entstehende Tempo reißt unweigerlich mit und man fliegt förmlich durch die Seiten. Sich der Geschichte zu entziehen erweist sich als sehr schwer, wenn nicht so gar als unmöglich. 

Auch atmosphärisch hat die Autorin ihre Geschichte brillant umgesetzt. Die Emotionen werden auf den Leser gekonnt transportiert und schaffen eine ähnliche Zerrissenheit wie die, die die Protagonistin verspürt. Auch hier weiß man nie, woran man letztendlich ist und darf sich zusätzlich auf eine aufregende emotionale Bandbreite sowie eine aufregende Lebendigkeit freuen.

Zum Schluss schaffen diese ganzen Irrungen und Wirrungen noch einmal einen fulminanten Showdown, der den Leser nach mehr lechzend zurücklässt. So viele Fragen sind offen, so viele Geheimnisse noch im Schatten verborgen. Wer sagt die Wahrheit? Wer lügt? Ich kann es kaum erwarten, endlich mit Band 2 weitermachen zu dürfen, um etwas Licht ins Dunkel bringen zu können.

Fazit: Ein aufregender und mitreißender Roman, der gekonnt mit den Emotionen des Lesers spielt und ihn immer wieder an der Nase herumführt. Ein spannendes Verwirrspiel der Extraklasse.





***Werbung***

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars wird man personenbezogene Daten speichern, u.a. Name, E-Mail und IP-Adresse.
Durch Absenden des Kommentars erklärt der User sich hiermit einverstanden