Mittwoch, 3. April 2019

Ebby Scarborough: Hoffnungslos von Yvie Eckhardt


Ebby Scarborough: Hoffnungslos

Klappentext:
Ebby Scarborough ist endlich glücklich.
Sie möchte nichts sehnlicher, als ihr gemeinsames Leben mit Jayden zu genießen. Ihr Glück ist allerdings von kurzer Dauer, denn ihr Körper scheint plötzlich aufzugeben. 
Der mysteriöse Adair bietet ihr eine Lösung, die ihr Leben retten kann, doch der Preis dafür ist hoch.
Ebby muss sich entscheiden: Wird sie sein Angebot annehmen, um zu überleben? Oder ist alles, was Jayden für sie getan hat, umsonst gewesen?



"Hoffnungslos" ist der zweite Band der "Ebby Scarborough" von Yvie Eckhardt.

Nach der spannenden Lektüre des ersten Teils dieser spannenden Reihe um Ebby und die verschiedenen phantastischen Wesenheiten war ich überaus auf die Fortsetzung gespannt. Was hält die Autorin hier für uns bereit? Auf welche Abenteuer dürfen wir uns nun freuen? Dementsprechend neugierig habe ich mich in diese Fortsetzung gestürzt, die auch dieses Mal wieder ohne eine lange Vorrede auskommt, sondern den Leser direkt in das Geschehen wirft. Dabei hat die Autorin wieder eine ausgeklügelt durchdachte Handlung konstruiert, die viel Lesespaß hervorruft und die von ihr erdachte Welt gelungen verdichtet.

Vor allem die Spannung ist hier gegeben, da sie ein recht flottes Tempo fährt, ohne dabei wichtige Gegebenheiten außen vor zu lassen. Somit kann man sich als Leser ordentlich mitreißen lassen und mitfiebern, wenn die spannenden Szenen ihren Lauf nehmen. Davon gibt es so einige, denn erst am Ende wird es etwas ruhiger. Bis dahin darf man sich auf ein aufregendes Abenteuer freuen, das so einiges bereithält, um den Leser direkt in die Geschichte hineinzuziehen.

Atmosphärisch ist diese Fortsetzung ebenfalls durchaus gelungen. Schließlich spart die Autorin nicht mit den nötigen Details, um ihrer Welt die benötigte Lebendigkeit einzuhauchen. Darüber hinaus bedient sie sich eines lebendigen Schreibstils und schafft so ein packendes Abenteuer, in das man nur allzu gerne abtaucht.

Wie auch beim ersten Band, ist auch dieser im Großen und Ganzen in sich abgeschlossen. Der Roman kommt ohne großen Cliffhanger aus und weiß dennoch, wie er des Lesers Lust auf die Fortsetzung wecken kann. Auf diese bin ich nun sehr gespannt und freue mich auf das, was uns dort erwarten wird.

Fazit: Packende und mitreißende Fortsetzung mit tollen Ideen und einer ausgeklügelten Handlung mit jeder Menge Spritzigkeit.




***Werbung***

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars wird man personenbezogene Daten speichern, u.a. Name, E-Mail und IP-Adresse.
Durch Absenden des Kommentars erklärt der User sich hiermit einverstanden