Freitag, 13. Januar 2012

Die Krieger der Königin: Falkenherz von L.J. McDonald


Die junge Lizzy wird von skrupellosen Sklavenhändlern entführt und in das ferne Wüstenreich Meridal verschleppt. Dort soll sie in einem Harem den Kriegern des Landes dienen. Mit List und der Hilfe neuer Freunde gelingt es Lizzy anfangs, sowohl von den Kriegern als auch von den Wächterinnen des Harems unbehelligt zu bleiben – aber mit jedem Tag wird ihre Situation aussichtsloser. Sie weiß nicht, dass ihr Vater Leon und der Gestaltwandler Ril, ihre heimliche Liebe, bereits unterwegs sind, um sie zu retten. Doch bei ihrer Ankunft geraten die beiden Männer sofort in tödliche Gefahr – denn Meridals Krieger sind eine nahezu unaufhaltsame Macht, und sie haben ihre Augen und Ohren überall …
Dieser Nachfolger der "Krieger der Königin" spielt ein paar Jahre später und ist definitiv anders als Band eins, aber genauso spannend und phantastisch. Um diese Geschichte zu verstehen, empfiehlt es sich Band eins vorher gelesen zu haben, obwohl es diesmal nicht um Solie und Hedu geht, sondern um Lizzie und Ril. Mit viel Tiefgang hat die Autorin eine fesselnde Geschichte verfasst, die viel Spannung und Action bietet. Auch hier findet der Leser wieder alles was das Herz begehrt, denn zusätzlich zu den bereits genannten Aspekten Spannung und Action, wartet auch dieser Band mit jeder Menge Liebe und Leidenschaft auf. Allerdings ist "Falkenherz" etwas brutaler und blutiger, da mehr gekämpft wird. 
Lizzy ist sehr authentisch skizziert wurden, denn sie weiß trotz ihrer scheinbar ausweglosen Situation als starker Charakter zu überzeugen und erscheint jederzeit glaubhaft. Auch die anderen Protagonisten bestechen durch viel Authentizität und lassen "Falkenherz" sehr lebendig erscheinen. Lediglich der Charakter Justin's war ein wenig störend, da er mehr wie ein trotziger Bengel erschien, als ein erwachsener Mann.
Sprachlich ist "Falkenherz" sehr bildgewaltig und flüssig zu lesen. Die lebendige Sprache lässt den Leser in diesem Buch verweilen und man fühlt sich als wäre man mittendrin.
Das Cover finde ich persönlich schöner als das des ersten Bandes. Augenscheinlich stellt es Lizzy da. Es passt optisch zu Band eins und auch der mysteriöse Touch ist hier wiederzufinden.




Herzlichen Dank an den Droemer Knaur Verlag für dieses Rezensionsexemplar.


Reihenfolgeinfo:


Die Krieger der Königin
Die Krieger der Königin- Falkenherz
Die Krieger der Königin- Schattenmacht (August 2012)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen