Mittwoch, 11. Januar 2012

Die Krieger der Königin von L.J. McDonald

Produkt-Information

Schon seit Jahren gibt es im Königreich Eferem Gerüchte darüber, dass junge Frauen verschwinden. Die selbstbewusste Solie muss schmerzhaft erfahren, dass diese Geschichten wahr sind: Sie wird verschleppt und soll in einem geheimen Beschwörungsritual als Jungfrauenopfer dienen. Es gelingt ihr zwar, die Zeremonie im entscheidenden Moment zu stören, doch dabei bindet sie die herbeigerufene Kreatur unwiderruflich an sich. Solie reagiert zunächst panisch auf das gefährliche Wesen, doch die Angst verfliegt, als es sich in einen gutaussehenden jungen Mann verwandelt, der ihr jede Bitte erfüllt und sie sogar seine Königin nennt. Als ihre Feinde Solies Tod befehlen, ist der seltsame Mann schließlich sogar ihre einzige Chance zu überleben …
Mit einer einzigartigen Idee ist es L.J. McDonald gelungen, eine spannende Geschichte zu entwickeln, die mit verschiedenen Facetten aufwartet und den Leser mit dieser phantasievollen Welt zu überzeugen weiß. Die Handlung ist gut durchdacht und sehr gut umgesetzt wurden, das gesamte Handlungsgerüst ist überzeugend aufgebaut und weist so gut wie keine Längen auf, die den Lesefluss behindern würden. Ab der ersten Seite ist man direkt im Geschehen, wird aber nicht einfach hineingeworfen, denn die benötigten Informationen werden immer gleich mitgeliefert und so in die Handlung eingebunden, dass sie weder langweilen noch als störend empfunden werden. In diesem Buch kann jeder begeisterte Fantasy-Leser das finden, was ein guter Schmöker braucht, um zu begeistern. Es gibt Romantik und Leidenschaft, Kampfszenen, die nicht allzu brutal sind, Spannung und Action; und das in einer Kombination, die keine Wünsche offen und dieses Buch zu einem Pageturner werden lässt. Da dieses Buch der Auftakt zu einer Reihe begründet und mich dieses überzeugt hat, werde ich auf jeden Fall dieser Reiher Treu bleiben und die nächsten Bände ebenfalls lesen.
Solie ist ein starker Charakter und eine Identifikationsfigur. Trotz aller Dinge, die sie erlebt hat, ist sie stets darauf bedacht Gerecht und Mitfühlend zu sein. Ihr Krieger Hedu ist wundervoll ausgearbeitet worden und wirkt durch seine Jugend sehr authentisch, da er stets wie ein hormongesteuerter Teenager erscheint, der seine Königin aufrichtig liebt. Auch alle anderen Figuren wurden so umgesetzt, dass man ihre Handlungen nachvollziehen kann. Sie sind stets dabei sich zu entwickeln und wurden von der Autorin wunderbar charakterisiert. 
L.J. McDonald schreibt sehr flüssig und mit viel Humor. Sie schafft es, die Gefühle der Protagonisten authentisch zu Papier zu transportieren und sie dreidimensional erscheinen zu lassen.
Das Cover sticht direkt ins Auge und wirkt sehr verträumt. Meiner Meinung nach passt es gut für dieses Buch und dessen Inhalt.





Herzlichen Dank an den Droemer Knaur Verlag für dieses Rezensionsexemplar.


Reihenfolgeinfo:


Die Krieger der Königin
Die Krieger der Königin- Falkenherz
Die Krieger der Königin- Schattenmacht (August 2012)

1 Kommentar: