Sonntag, 8. Oktober 2017

AMANI - Verräterin des Throns von Alwyn Hamilton

Klappentext:
Seit fast einem Jahr kämpft Amani für den Rebellenprinzen, als sie aufs Schlimmste verraten und an den Sultan ausgeliefert wird – ihren Todfeind. Ihrer Djinni-Kräfte beraubt und getrennt von ihrer großen Liebe heißt es für das Wüstenmädchen überleben um jeden Preis. Denn der Sultanspalast ist eine wahre Schlangengrube, in dem Intrigen und mysteriöse Todesfälle an der Tagesordnung sind. Amani riskiert ihr Leben, indem sie als Spionin den Rebellen Botschaften zukommen lässt. Doch je mehr Zeit sie in Gesellschaft des berüchtigten Sultans verbringt, desto öfter kommen Amani Zweifel: Steht sie wirklich auf der richtigen Seite?

"Verräterin des Throns" ist der zweite Band der "AMANI"-Trilogie aus der Feder von Alwyn Hamilton.

Nachdem mich der erste Band dieser aufregenden 1001-Nacht- Geschichte rundum begeistern konnte, war natürlich die Fortsetzung Pflichtlektüre. Gebannt ließ ich mich erneut in ein sagenumwobenes Abenteuer fallen, in dem so gut wie alles zu finden ist, was das lesebegeisterte Herz  höher schlagen lässt. Von Magie über Djinns, von Spannung über Romantik bis hin zu jeder Menge Intrigen und Geheimnissen; auch dieser zweite Teil steht seinem Vorgänger in nichts nach und birgt daher Lesespaß pur. Auch wenn zwischen den Ereignissen in den beiden Teilen eine gewisse Zeit vergangen ist, so findet man doch wunderbar in die Geschichte hinein und ist direkt mittendrin in einem Kampf, der so alt ist wie die Wüste selbst.

Besonders die Spannung sorgt dafür, dass man als Leser förmlich zwischen den Seiten klebt und sich dieser Geschichte nur schwerlich entziehen kann. Ein tolles Tempo, ausgeklügelte Ideen und jede Menge Geheimnisse sorgen dafür, dass man sich hervorragend fesseln und mitreißen lassen kann. Auch die zahlreichen Überraschungen lassen diesen Roman nahezu unvorhersehbar erscheinen, der von einer imposanten Tiefe und Vielschichtigkeit geprägt ist. Man kann als Leser gar nicht anders, als sich von dieser Geschichte gefangen nehmen und auf eine Reise der Fantasie mitnehmen zu lassen, die einen am Ende noch immer nicht gänzlich auszuspucken vermag.

Ein weiterer Pluspunkt stellt wohl die Atmosphäre dar. Dieses ist auch in diesem zweiten Band wieder im Stil von 1001-Nacht gehalten und verzaubert den Leser mit ganz besonderen Raffinessen. Auch an Emotionen ist hier alles vorhanden, was man sich als Leser nur wünschen kann, sodass man regelrecht abtaucht und die Zeit um sich herum vergisst. Ich bin immer noch gebannt von dieser atemberaubenden Welt, die die Autorin hier  konstruiert hat und kann eigentlich gar nicht genug davon bekommen.

Der Schluss ist, ebenso wie der Rest der Geschichte, doch recht überraschend. Er vermag es auch ohne einen Cliffhanger, die Neugier des Lesers um ein Vielfaches anzuheizen, sodass man dem großen Finale mit besonderer Spannung entgegensieht. Hoffentlich heißt es nun nicht allzu lange warten, denn ich bin mehr als gespannt, wie diese Geschichte letztendlich ausgehen wird.

Fazit: Auch dieser zweite Band hält alles bereit, was man sich für ein packendes Leseabenteuer nur wünschen kann; jede Menge Emotionen, Spannung, eine eingängige Atmosphäre sowie tolle Charaktere, die das Lesen zu einem wahren Vergnügen werden lassen. 


Bildergebnis für logo cbt verlag

1 Kommentar:

  1. Liebe Marie-Claire,
    sehr schöne Rezension von dir! :) Das Buch habe ich bereits mehrmals im Internet gelesen und ich glaube, es kommt jetzt definitiv auf meine Wunschliste...
    Dein Blog ist wirklich sehr schön, da bleibe ich gleich mal als Leser da.
    Wenn du möchtest, schau doch mal bei mir vorbei, da läuft aktuell ein Gewinnspiel. :)
    Liebste Grüße,
    Miriam
    http://poesiegeklecker.blogspot.de/

    AntwortenLöschen