Samstag, 15. April 2017

Kitty Kathstone Band 2 von Sandra Öhl


Bildergebnis für kitty kathstone band 2Klappentext:
Bevor Katharina Victoria Emilia Esmeralda Kathstone nach den Weihnachtsferien an die C.O.G. zurückkehrt, vertraut Emilia ihr ein dunkles Geheimnis aus der eigenen Schulzeit an. Früher als es der jungen Werkatze lieb ist, scheint sie eben dieses einzuholen und der schlimme Verdacht macht sich in ihr breit, dass die Lykans die Kathstones nicht ganz grundlos hassen. So hält das neue Abenteuer neben Hildegard Haudraufs wilder “Sweet Sixteen Party“ (zu der ihr im Übrigen herzlich eingeladen seid) und Noras geheimer “Operation Venus“ so einiges für Kitty bereit. Vor allem die unerwartete Verpflichtung namens Lysander, eine rasende Furie, der Plan der Nornen und ein aufmüpfiges Hippokamp lassen Kittys Leben nicht unbedingt ruhiger werden. 


Dies ist der zweite Band der "Kitty Kathstone"-Reihe von Sandra Öhl.

Lange mussten wir Leser auf den zweiten Band dieser tollen Reihe warten. Und wir wurden nicht enttäuscht. Im Gegenteil. Denn dieser Folgeband legt auf seinen Vorgänger noch einmal eine ordentliche Schippe oben drauf und bietet das, was Band eins so auszeichnete plus so viel mehr. Ich bin begeistert. Wieder einmal zog mich die Geschichte direkt ab der ersten Seite in ihren Bann, was nicht nur an der überaus einmaligen Erzählweise liegt, sondern auch an den vielen weiteren besonderen Facetten und Faktoren, die diese Reihe so außergewöhnlich werden lassen.


Das beginnt bereits bei der Spannung. Diese ist so packend und mitreißend, dass man sich ihr rein gar nicht entziehen kann. Mal ist sie eher unterschwellig vorhanden, mal punktet sie mit unvergleichlichen Sequenzen, in denen die Emotionen des Lesers das ganze Spektrum umfassen. Dabei ist das Tempo einfach wunderbar gewählt und bietet eine gelungene Kombination aus dem getragenen Erzählstil sowie der magischen Handlung mit ihren magischen Wesenheiten, die allesamt wunderbare und tolle Protagonisten darstellen. In "Kitty Kathstone" gibt es so viel zu entdecken, das jede einzelne Seite ein wahres Potpourri an Kreativität und Liebe zum Detail darstellt. Diese Geschichte verzaubert, diese Geschichte wirkt nach und bietet einfach alles, was man sich als Leser nur wünschen kann.


Fortgeführt wird dies durch die besondere Atmosphäre. Auch wenn die Geschichte in unserer Welt spielt, so scheint es, als befände man sich in einer Welt voller Magie, die geprägt ist von wahr gewordenen Mythen und Legenden. Es ist ein einziges Abenteuer, in dem man sich gefangen sieht und dem man am liebsten gar nicht mehr entrinnen möchte. Kitty Kathstone verzaubert auf jeder Seite mit einer einzigartigen Atmosphäre, die sich nur schwerlich in Worte fassen lässt. Kurzum: Man kann sich ihr nicht entziehen und möchte dort für immer verweilen und ein Teil von ihr sein.


Der besondere Erzählstil des Romans spiegelt sich auch in dem Schreibstil der Autorin wieder. Sandra Öhl schreibt mit so viel Fantasie und Wortgewandtheit, dass die Welt vor dem inneren Auge lebendig wird. Es ist wie ein allumfassendes Kino, das man mit allen Sinnen erlebt und in dem man ganz tief eintaucht. Diese atmosphärische Dichte und Tiefe tun ihr Übriges, um dieses Buch zu einem wahren Schätzchen unter der bekannten Lektüre des Buchmarktes zu machen und es positiv aus der Masse herausstechen zu lassen. Alle Emotionen werden auf den Leser übertragen und servieren ihm eine Vielfalt, die begeistert und fast noch näher am Leben dran ist als das eigentliche Leben selber.


Der Schluss dieses zweiten Bandes offeriert wahre Höhepunkte an Spannung und Dramatik. Dort klebt man als Leser noch ein letztes Mal gebannt zwischen den Seiten und fiebert mit den lieb gewonnenen Protagonisten mit. Ich kann es kaum erwarten zu erfahren, wie es mit Kitty, Nora, Lysander, Larry, Villard,.... und den vielen weiteren tollen Charakteren weitergeht. 


Fazit: Ein Roman, dessen Besonderheiten man kaum in Worte fassen kann. Hier stimmt einfach alles, sodass diese Reihe weiterhin unangefochten zu meinen liebsten gehört. Unbedingt lesen!






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen