Freitag, 22. Januar 2016

Königsblut - Lied der Wüste von Karola Löwenstein



Klappentext:
Das dritte Jahr in Tennenbode beginnt und Selma will gemeinsam mit ihren Freunden die Suche nach den Insignien der Macht fortsetzen. Ihr Ziel, die Macht der Patrizier zu brechen und ihre Liebe zu Adam legal zu machen, scheint in greifbare Nähe zu rücken. Die Wahl des neuen Primus steht an und die Zeichen in der Vereinten Magischen Union stehen endlich auf Veränderung. Baltasar ist als Feind enttarnt und die Schwarze Garde macht sich auf die Suche nach den verschwundenen Mädchen. Aber schon bald geschehen merkwürdige Dinge. Die Seidenpiranhas brechen aus und ein Erdbeben erschüttert Schönefelde. Ist das alles nur Zufall oder hat es eine tiefere Bedeutung? Doch bevor Selma den Dingen auf den Grund gehen kann, geschieht ein unfassbares Unglück und plötzlich ist nichts mehr, wie es war. Der Tod ist nach Schönefelde gekommen und ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

"Lied der Wüste" ist der dritte Band der "Königsblut"-Reihe von Karola Löwenstein.


Nahezu nahtlos schließt das dritte Abenteuer um Selma an seinen Vorgänger an und beweist schon zu Beginn einen packenden Einstieg, der den Leser sogleich in die Geschichte hineinzieht und nicht mehr loslässt.


"Lied der Wüste" ist der bisher stärkste Band der Reihe, da die Spannung stets überaus greifbar ist und den Leser von vorne bis hinten fesselt. Seite um Seite vergehen wie im Fluge, da man den Geheimnissen unbedingt auf den Grund gehen möchte und auf den Ausgang dieses Romans mehr als gespannt ist. Es entsteht eine Sogwirkung, der man sich nicht entziehen kann, denn "Lied der Wüste" ist ein wahrer Pageturner, der an Dramatik und Spannung kaum zu überbieten ist.

Das Tempo ist dementsprechend hoch, denn Karola Löwenstein hat so viele Ereignisse in den Roman hineingebracht, das man kaum zu Atem kommt. Dabei hat sie aber genau das richtige Maß gefunden, um weder Langeweile, noch das Gefühl vom Überladensein aufkommen zu lassen.

Auch die Atmosphäre unterstreicht die Dramatik und die Spannung auf eine tolle Art und Weise. Es entsteht eine tolle Kombination, die in Verbindung mit der Magie zu einem perfekten Gefühl beim Leser heranreift. Man vermag richtig in den Roman einzutauchen und ein Teil davon zu werden. So fiebert und leidet man stets mit und findet sich in einem Strudel aus überraschenden Wendungen und Phantasie wieder, der beweist, das Karola Löwenstein diese Reihe mit sehr viel Herzblut verfasst.

Jede Sequenz ist brillant durchdacht und schlüssig konstruiert. Alles ist toll aufeinander abgestimmt, um am Ende ein stimmiges Gesamtbild zu ergeben.

Zum Schluss wächst das Verlangen auf den vierten Band auf eine überbordendes Maß an, sodass man diesen kaum erwarten kann. Ich bin mehr als gespannt, wie die Geschichte um Selma weitergehen wird und was Karola Löwenstein noch für ihre Leser bereithalten wird.


Fazit: Absoluter Höhepunkt dieser Reihe, der an Spannung und Dramatik kaum zu übertreffen ist. Ein magischer Pageturner mit viel Gefühl.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen