Montag, 19. Oktober 2015

Lilienfeuer von Alexandra Monir

Klappentext:
Sieben Jahre ist es her, doch nie gelang es der 17-jährige Imogen jene Nacht zu vergessen, als ihre Eltern bei einem Brand im Garten des englischen Familiensitzes starben. Aufgewachsen in New York, gerät Imogens Welt abermals völlig aus den Fugen, als sie erfährt, dass ihre Cousine Lucia verunglückt ist und sie nunmehr das Erbe als Herzogin von Rockford antreten muss. In England erwarten sie nicht nur die ungewohnten aristokratischen Pflichten, sondern auch Sebastian, Imogens heimliche Liebe seit Kindheitstagen. Doch ihr Wiedersehen auf Rockford Manor wird durch die mysteriösen Vorkommnisse hinter den uralten Mauern überschattet: Waren die Todesfälle in ihrer Familie wirklich ein Zufall?

"Lilienfeuer" ist ein Roman aus der Feder von Alexandra Monir.


Die Autorin vereint in dieser Geschichte Mystery-, Thriller-, und Paranormale Elemente zu einer interessanten Geschichte, die tatsächlich eine Mischung aus Hitchcock Filmen und Downton Abbey darstellen könnte. All das wurde klasse umgesetzt und bietet unterhaltsamen Lesestoff.


Die Geschichte beginnt mit einem geheimnisvollen Prolog, auch der weitere Verlauf ist überaus mysteriös gehalten und entwickelt sich gegen Ende dann Schlag auf Schlag. Alexandra Monir lässt sich zu keiner Zeit in die Karten schauen, sondern überrascht immer wieder mit tollen Twists, die eine wunderbare Spannung herzustellen wissen. Auch das Mystery-Thriller Element verursacht einmalige Spannung mit einem interessanten Ende.


Die Autorin versteht es sehr gut die mysteriöse und manchmal auch leicht gruselige Atmosphäre heraufzubeschwören und den Leser immer wieder auf neue Pfade zu führen. 


Hätte die Geschichte bereits zu Beginn so mitzureißen gewusst, wie es der Mittelteil und das Ende konnte, dann wäre "Lilienfeuer" ein wahrer Pageturner geworden. Dennoch ist es ein spannender Roman, der hervorragend mitzureißen weiß und viele tolle Elemente miteinander vereint.


Positiv sei zusätzlich erwähnt, dass der Schreibstil der Autorin wunderbar flüssig und flott zu lesen ist. Dabei vergehen Seite um Seite, ohne dass man die Zeit vergehen spürt und daher sehr schnell am Ende angelangt ist.


Fazit: Ein toller Mystery-Thriller mit paranormalen Elementen, etwas Romantik und einer Handlung à la Hitchcock meets Downton Abbey.


 



Kommentare:

  1. Schöne Rezension ^^ Das Buch steht auch schon länger auf meiner Wunschliste. Ist Lilienfeuer eigentlich ein Einzelband?

    Liebe Grüße,
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir. :)
      Ja, Lilienfeuer ist ein Einzelband.

      Liebe Grüße

      Löschen
    2. Endlich mal wieder ein Einzelband, danke für die Info! ^^

      Löschen