Mittwoch, 6. Mai 2015

Efeuranken- Das Geheimnis von Connemara von Felicity Green



Klappentext:
Morrigan, die Phantomkönigin der Sidhe, hat Alice in die Anderswelt entführen lassen. Sie will sich Ciaras Seele bemächtigen, die in Alice wiedergeboren wurde. Doch so leicht wird Alice Ciaras menschliche Essenz nicht aufgeben – besonders nicht, ohne zu wissen, was für Ziele die undurchsichtige Feenkönigin verfolgt.
Dylan sitzt unterdessen in der Welt der Menschen fest, nachdem er seine Magie aufgegeben hatte, um Alice hier zu beschützen. Einst hatte er seine magischen Fähigkeiten missbraucht, um Ciara in Alice wieder auferstehen zu lassen. Damit hat er eine Kette von Ereignissen in Bewegung gesetzt, deren tragische Folgen kein Ende zu haben scheinen. Doch die amerikanische Druidin Avalynn Wannaugh kommt ihm zu Hilfe und verzweifelt versucht Dylan nun, Alice zu retten und ihr damit seine Liebe zu beweisen.
Als Alice und Dylan merken, dass es um viel mehr als ihr eigenes Glück geht, müssen sie sich entscheiden, ob sie den Preis dafür zahlen wollen, sich mit der mächtigen Morrigan anzulegen.


"Efeuranken" ist der zweite Band der "Das Geheimnis von Connemara"- reihe von Felicity Green.

Die Handlung setzt nahtlos an seinen Vorgänger an, weshalb es sehr leicht fällt, wieder in die Geschichte einzutauchen. Dabei werden die Geschehnisse an den jeweils wichtigen Stellen noch einmal rekapituliert und so die Erinnerung aufgefrischt.
Dennoch ist es unerlässlich, den ersten Band vorher gelesen zu haben, da sonst das gesamte Verständnis für die Materie fehlt. Außerdem sollte man sich die tolle Geschichte um ihrer tollen Handlung wegen nicht entgehen lassen.

Wieder einmal verbindet die Autorin die irischen Mythen und Legenden mit der modernen Welt. Der Leser erfährt so einiges über diese Sagen und kann richtig gut in diese phantastische Geschichte eintauchen. Diese Verbindung aus den verschiedenen Elementen gelingt der Autorin, wie schon in Band eins, hervorragend, sodass auch "Efeuranken" wieder eine atmosphärische dichte Handlung besitzt, mitsamt dem Tiefgang, den es braucht, um die Leser zu fesseln und sie zu begeistern.

Die fortwährende Spannung und viele unvorhersehbare Ereignisse sorgen für ein flottes, aber dennoch angenehmes Tempo, das die Neugier des Lesers auf jeder Seite schürt und ihn Seite um Seite, wie in einem Rausch, umblättern lässt.
Man kann mit Fug und Recht behaupten, dass "Efeuranken" ein wahrer Pageturner ist und ein Meisterwerk in diesem Genre.

Die magische und mystische Atmosphäre ist in diesem Roman allgegenwärtig. Man fühlt sich mittendrin in dieser sagenumwobenen Welt und erlebt den Zauber Irlands am eigenen Leib. Die perfekte Unterstützung für diese packende Geschichte.

Der Schluss weist dieses Mal keinen so exorbitanten Cliffhanger auf, wie sein Vorgänger. Doch sorgen etliche Informationen zum Schluss für Neugier pur, die hoffentlich im nächsten Band gestillt wird. Ich hoffe, dass die Autorin noch viele weitere Bände dieser Reihe veröffentlichen wird, da diese einfach süchtig macht und so viel Potential für Fortsetzungen birgt.

Fazit: Tolles Setting, tolle Geschichte; hier stimmt einfach alles. "Efeuranken" ist ein wahrer Pageturner und ein Meisterwerk dieses Genres.







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen