Freitag, 9. Dezember 2011

Das Geheimnis des weißen Bandes von Anthony Horowitz

Das Geheimnis des weißen Bandes: Ein Sherlock-Holmes-Roman: Der neue Sherlock Holmes-Roman

Am Abend eines ungewöhnlich kalten Novembertages im Jahr 1890 betritt ein elegant gekleideter Herr die Räume von Sherlock Holmes‘ Wohnung in der Londoner Baker Street 221b. Er wird von einem mysteriösen Mann verfolgt, in dem er den einzigen Überlebenden einer amerikanischen Verbrecherbande erkennt, die mit seiner Hilfe in Boston zerschlagen wurde. Ist der Mann ihm über den Atlantik gefolgt, um sich zu rächen? Als Holmes und Watson den Spuren des Gangsters folgen, stoßen sie auf eine Verschwörung, die sie in Konflikt mit hochstehenden Persönlichkeiten bringen wird und den berühmten Detektiv ins Gefängnis, verdächtigt des Mordes. Zunächst gibt es nur einen einzigen Hinweis: ein weißes Seidenband, befestigt am Handgelenk eines ermordeten Straßenjungen …
Anthony Horowitz ist es gelungen, einen spannenden "Nachfolgeband" eines Autors zu verfassen, der wohl zu einem der begnadetsten seiner Zeit gehörte und immer noch gehört. Arthur Conan Doyle wäre sicher begeistert von diesem Buch, denn er hätte es selbst nicht besser machen können. In gewohnter Manier löst Sherlock Holmes einen Fall, der gefährlicher und spektakulärer ist, als alle bevor. Am Ende fügen sich die Puzzleteile zu einem Ganzen zusammen, das sehr erschreckend ist und keine Fragen offen lässt. Eine spannende Handlung gemischt mit kriminalistischem Geschick, welches nur ein Sherlock Holmes zustande bringen vermag.
Holmes und Watson sind so begnadet wie eh und je und wurden von Anthony Horowitz so charakterisiert, wie man es von Arthur Conan Doyle kennt, ohne ihre Persönlichkeiten zu verfälschen.
Durch einen wunderbar flüssigen und spannenden Schreibstil ist es Anthony Horowitz gelungen, den Leser in seinen Bann zu schlagen, sodass Seite um Seite wie im Flug vergeht.
Das Cover ist schlicht und unverfälscht; durch und durch passend.
Fazit: Ein Meisterstück, das alle Sherlock Holmes Fans begeistern wird.




Herzlichen Dank an vorablesen.de und den Insel Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Kommentare:

  1. Hey!
    Ich bin gerade durch die facebook Gruppe Buchblogger auf deinen Blog gestoßen und habe ein bisschen auf deinem Blog gestöbert und mich dazu entschlossen, regelmäßiger Leser zu werden, weil ich gerne andere Mitblogger unterstütze.
    Ich würde mich sehr freuen, wenn du meinen Blog besuchen würdest und auch über Verbesserungsvorschläge.

    Hier der Link zu meinem Blog:
    http://rozasleselieblinge.blogspot.com/


    Liebe Grüße
    Chrisy

    AntwortenLöschen
  2. Das Buch möchte ich auch unbedingt lesen. Leider hatte ich bei vorablesen bei dem Buch kein Glück

    AntwortenLöschen