Samstag, 22. Oktober 2011

Zeitenzauber- Die magische Gondel von Eva Völler

Produkt-Information

Die 17-jährige Anna verbringt ihre Sommerferien in Venedig. Bei einem Stadtbummel erweckt eine rote Gondel ihre Aufmerksamkeit. Seltsam. Sind in Venedig nicht alle Gondeln schwarz? Als Anna kurz darauf mit ihren Eltern eine historische Bootsparade besucht, wird sie im Gedränge ins Wasser gestoßen - und von einem unglaublich gut aussehenden jungen Mann in die rote Gondel gezogen. Bevor sie wieder auf den Bootssteg klettern kann, beginnt die Luft plötzlich zu flimmern und die Welt verschwimmt vor Annas Augen ...
Ein ebenso wundervolles wie lehrreiches Buch über das Thema Zeitreisen, das von der Autorin spannend und romantisch umgesetzt wurde und mir schöne Lesestunden beschert hat, denn ich liebe das Thema Zeitreisen, weil man auf eine tolle Art und Weise viel über Geschichte erfährt. Dieses Buch hat mich von Anfang an gefesselt, da es auch noch in Venedig spielt, war es wie für mich gemacht. Die Autorin hat alles gut recherchiert und atmosphärisch dicht umgesetzt; man fühlte sich jederzeit als Mitglied dieser Zeit und hat immer voll mitgefiebert. Des Weiteren haben die vielen weitere und auch lustigen Aspekte das Buch zusätzlich aufgelockert und so wurde es zu einen tollen Lesevergnügen für Jung und Alt. Die letzten Seiten dieses Buches lassen auf eine Serie hoffen, auch wenn diese Geschichte in sich abgeschlossen ist.
Die Charaktere fand ich alle super dargestellt, denn sie waren alle grundverschieden und besaßen alle ihre Stärken und Schwächen, die von der Autorin realistisch ausgearbeitet wurden. 
Erwähnenswert ist vorallem im Bezug auf die Sprache der Wortwitz, denn der "Translator" macht schon witzige Sachen aus uns bekannten Wörtern, außerdem versprühen etliche Personen viel Witz, sodass man ein ums andere Mal sich ein Kichern verkneifen muss. Ansonsten lies es sich super lesen, da es sehr gut geschrieben ist und die Seiten sich förmlich von alleine Umblättern. 
Das Cover ist wunderschön gestaltet und fühlt sich mit seiner gummiartigen Ummantelung noch zusätzlich interessant an. 


    


Herzlichen Dank an den Baumhaus Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen