Freitag, 14. Oktober 2011

Die Chroniken der Schattenwelt- Nephilim von Gesa Schwartz

Produkt-Information

Der junge Nando lebt bei seiner Tante in Rom. In einem Traum erscheint ihm ein geheimnisvoller Fremder, der ihn zu sich ruft. Kurz darauf gehen merkwürdige Veränderungen mit dem Jungen vor: Er entwickelt plötzlich übermenschliche Fähigkeiten und wird von einem gefährlichen Schattenwesen verfolgt, das ihm nach dem Leben trachtet. Nur um Haaresbreite kommt Nando mit heiler Haut davon und macht eine unglaubliche Entdeckung: Er ist ein Nephilim, und damit nicht genug: Er ist der Sohn des Teufels. Luzifer will sich Nandos Kräfte zunutze machen, um die Tore zur Hölle zu öffnen und sich zum Herrscher über die Welt der Menschen aufzuschwingen. Um dieses Schicksal abzuwenden und sein Leben zu retten, hat Nando nur eine Chance: Er muss sich der Finsternis stellen.
Bereits mit ihrer "Grim"- Reihe hat mich Gesa Schwartz restlos überzeugt, doch hiermit hat sie einmal mehr bewiesen, dass sie eine Gabe besitzt und sie umzusetzen weiß; die Gabe Geschichten zu schreiben, die den Leser in phantastische Welten entführen; die Gabe spannende Geschichten zu Papier zu bringen die fesseln und begeistern. Mit diesem ersten Band der "Chroniken der Schattenwelt" hat sie noch eine Schippe draufgelegt und gezeigt, dass auch bei 600 Seiten durchgehende Action und Unterhaltung gegeben sein kann. Diese Geschichte hat mich wieder von Gesa Schwartz' Fähigkeiten zu Schreiben überzeugt, denn sie sprüht nur so vor vielen Ideen und magischen Geschöpfen, die dazu noch perfekt auf Papier umgesetzt wurden.
Die Charaktere sind allesamt Charakterstark und überzeugen durch ihren Facettenreichtum, denn Böse ist nicht immer gleich Böse. Außerdem machen sie innerhalb der 600 Seiten eine Wandlung durch, die von emotionaler Reife zeugt und sehr authentisch zu lesen ist. Ich habe jederzeit den Protagonisten ihre Handlungen und alles was dazu gehört abgekauft.
Auch sprachlich hat Gesa Schwartz bewiesen, dass sie mit Worten umzugehen weiß, denn ihrer Sprache wohnt eine Magie inne, die Leser jeder Altersklasse zu fesseln vermag. Die Kunst zu Schreiben weiß sie gekonnt umzusetzen und Emotionen perfekt zu transportieren.
Das Cover ist wieder sehr gelungen und passt richtig gut zur Geschichte.
Fazit: Eine Geschichte die vor Phantasie nur so sprüht und mich restlos begeistert zurück gelassen hat.





Herzlichen Dank an Egmont Lyx für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen