Samstag, 17. September 2011

Das verbotene Eden: David und Juna von Thomas Thiemeyer

Produkt-Information
Männer und Frauen. Feuer und Wasser. David und Juna. Die Menschheit steht kurz vor ihrem Ende. Seit den »dunklen Jahren« leben Männer und Frauen in erbitterter Feindschaft. Die Zivilisation ist untergegangen: Während die Männer in den Ruinen der alten Städte hausen, haben die Frauen in der wilden Natur ein neues Leben angefangen. Nichts scheint undenkbarer und gefährlicher in dieser Welt als die Liebe zwischen der 17-jährigen Kriegerin Juna und dem jungen Mönch David. Und doch ist sie der letzte Hoffnungsschimmer.
WOW! Ein wirklich spannender und nachdenklich machender Roman, der nachwirkt. Bei momentan etlichen dystopischen Romanen ist dieses Buch ein echtes Lesemuss, denn Thomas Thiemeyer, der für mich sowieso ein wirklich toller Autor ist, der sein Handwerk vollkommen beherrscht, schafft es, mal eine andere Seite dieses Genres zu beleuchten und das mit Erfolg.Was wäre, wenn Männer und Frauen verfeindet wären? Eine wirklich interessante Frage, die hier wirklich gut in Form eines Romans umgesetzt wurde. Dieses Buch zeigt auch, was passiert, wenn es keinen Strom und neuartigen Technologien geben würde; wir wären wieder direkt im Mittelalter. All das wurde vom Autor perfekt ausgearbeitet, zu einem Roman, der begeistert und es dem Leser schwer macht, ihn nicht in einem Rutsch durchzulesen, denn die vom Autor gelegte Spannungskurve ist konstant hoch und begeistert durch viele Wendungen und Ideen. Da das Ende ein Cliffhanger ist, ist es ziemlich schwer auf den nächsten Band zu warten, denn dieses Buch hat mich restlos begeistert.
Die Charaktere wurden sehr realistisch und authentisch ausgearbeitet, man merkt, dass Thomas Thiemeyer versucht hat, sich in dieses Thema einzufühlen und zu verstehen, was passieren könnte, wenn dieses Szenario eintreten würde; mit Erfolg, man kauft es den Personen in diesem Buch sofort ab; ihre Gedanken, ihre Gefühle, ihre Handlungen.
Sprachlich ist es rasant und angenehm zu lesen, das Buch strotz förmlich vor Ideen, die perfekt umgesetzt wurden und dem Leser Kurzweil bescheren, da es extrem schwierig ist, sich diesem Buch vorzeitig zu entziehen.
Das Cover ist nicht das Allerbeste, aber dennoch sehenswert und das Grün springt förmlich ins Auge und macht auf diese Weise das Buch zu einem Blickfang.



Herzlichen Dank an den Pan- Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen