Dienstag, 9. August 2011

Dark Swan 03: Feenkrieg von Richelle Mead


 

Ein schrecklicher Krieg verwüstet das Dornenland. Als seine Königin muss Eugenie Markham alles daran setzen, um das Töten zu beenden und den Frieden wiederherzustellen. Sie begibt sich auf die Suche nach der Eisenkrone, einem geheimnisumwobenen magischen Gegenstand, den selbst die Feinen fürchten. Unterstützung erhält sie dabei von dem Feenkönig Dorian und dem Gestaltwandler Kiyo, ihrem Ex-Geliebten. Aber kann sie den beiden wirklich trauen? Die größte Prüfung steht Eugenie jedoch noch bevor: Die Krone verleiht ihrem Besitzer fantastische Kräfte und unvorstellbare Macht. Kann Eugenie dieser Verlockung widerstehen?
Ein spannender dritter Teil der Dark Swan Reihe von Richelle Mead, der mehr Handlung und Dramatik besitzt, als seine Vorgänger, da hier das Augenmerk nicht ganz so stark auf die erotischen Szenen gelegt wurde. Durch viele Irrungen und Wirrungen, die den Leser bis zuletzt im Unklaren lassen, nimmt die Geschichte um Eugenie Fahrt auf und überrascht am Ende doch ziemlich. Es lies sich leicht und flüssig lesen, sodass die 300 Seiten in Null Komma Nix durchgeschmökert waren. Dies liegt an dem angenehmen Schreibstil der Autorin, die außerdem mit viel Witz und Charme in ihren Bücher zu überzeugen weiß.
Personentechnisch gesehen geschehen hier einige überraschende und nicht vorauszusehende Dinge, sodass es nicht zu vergleichen ist mit Band 1 oder 2, wo die Charaktere doch ziemlich leicht zu durchschauen waren.
Das Cover passt ziemlich gut zur Handlung und wirkt dramatischer; die Farben lassen das Ganze leidenschaftlicher und feuriger erscheinen.
Fazit: Würdiger Nachfolger, der das Warten auf Band 4 erschwert.


Herzlichen Dank an Egmont Lyx für dieses Rezensionsexemplar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen