Montag, 6. Juni 2011

Vampire bevorzugt von Charlaine Harris


Sookie Stackhouse, die gedankenlesende Kellnerin aus Louisiana, hat zwar ihr Abenteuer mit einem Vampir ohne Gedächtnis heil überstanden, aber ihr Leben ist dadurch nicht einfacher geworden. Jetzt macht ihr eine Familienangelegenheit zu schaffen: Sookies Bruder Jason verwandelt sich neuerdings bei Vollmond in einen Panther. Damit nicht genug, treibt in der Gegend ein Killer sein Unwesen, der es offenbar gezielt auf Gestaltwandler abgesehen hat.
Natürlich kann Sookie nicht einfach tatenlos zusehen und abwarten, bis es womöglich Jason trifft sie muss etwas unternehmen. Zum Glück hat sie beste Verbindungen zu Vampiren und Werwölfen ganz ohne supranatürliche Hilfe wäre dieses Problem wohl kaum zu lösen ...
Auch der fünfte Band der Sookie Stackhouse Reihe hat es wieder in sich. Er besticht durch sehr viel Spannung und unvorhergesehene Wendungen. Es gibt zwar nicht allzu viel Leidenschaft dieses Mal, aber dennoch steht dieser Roman den anderen Bänden in Sachen Fantasie und Spannung in nichts nach. Die vielen Geschehenisse werden nach und nach zu einem Handlungsstrang verwoben, der mit einem Ende aufwartet, mit dem wohl kein Leser gerechnet haben mag.
Da die Personen auch dieses Mal sehr gut skizziert wurden, machen diese viel Freude und man leidet und lebt mit ihnen.
Auch hier ist die Sprache wieder sehr witzig und locker leicht zu lesen, sodass mit diesem Roman ein wahrhaftiges Lesevergnügen entsteht.
Das Cover passt perfekt zur Geschichte und passt auch prima zu den anderen Büchern ins Bücherregal.



Vielen Dank an den dtv-Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

1 Kommentar:

  1. Wunderbare Rezension. Ich finde alle Cover der Reihe irgendwie total schön. Ich werde auch die Sookie Stackhouse Reihe lesen und mal schauen, ob mir Vampirbücher gefallen, weil ich noch nie eins gelesen hab. Lg Diti

    AntwortenLöschen