Dienstag, 29. März 2011

Die Sturmjäger von Aradon: Magierlicht von Jenny- Mai Nuyen

Produkt-Information
Er ist ihre Liebe, sie ist sein Tod

Im Lebendigen Land tobt ein magischer Krieg ungeahnten Ausmaßes und die junge Sturmjägerin Hel gerät zwischen alle Fronten. Denn die Magiergilde, in deren Auftrag sie auf Dämonenjagd unterwegs ist, verdächtigt Hel, selbst ein Totenlicht in sich zu tragen. Eines der Lichter, die dazu beitragen, den Untergang der Menschheit herbeizuführen. Der Magier Olowain will sie einer lebensgefährlichen Probe aussetzen und im letzten Moment naht Rettung – von Mercurin, dem Dämon mit den Augen voller Unendlichkeit, den sie eigentlich bekämpfen muss. Doch als die Elfen, Hüter der Macht in Hellesdîm, ihren besten Freund Nova in ihre Gewalt nehmen, muss Hel sich entscheiden. Folgt sie dem Ruf der Elfen oder rettet sie Nova und alles, was ihr bisher wichtig war?

Mit "Magierlicht" entführt Jenny- Mai Nuyen den Leser wieder in die magische Welt von Hel. Dieser zweite Band ist wieder sehr spannend und packend geschrieben und bringt dem Leser viel Spaß und Unterhaltung.
Wieder besticht dieser Roman der jungen Autorin durch die poetische und magische Sprache, die fasziniert und durch die sprachliche Schönheit, die dem Leser die fantastische Welt näher bringt.
Leider sind viele Figuren etwas blass und vermitteln nicht den gewohnten Nuyen-Charme. Jedoch ist Hel sehr schön gestaltet und berührt den Leser mit ihrer Art und ihrem Schicksal.
Die Idee zur Geschichte ist wirklich gut, leider aber an manchen nicht so gut umgesetzt, wie wir es aus anderen Büchern dieser Autorin gewohnt sind.
Das Cover ist wieder sehr passend und sehr schön gestaltet.
Fazit: Spannende Fantasy mit Schwächen, aber dennoch sehr mitreißend.


Herzlichen Dank an den cbt-Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen