Montag, 28. März 2011

Die geheime Sammlung von Polly Shulman

Produkt-Information

Ich halte mich für ziemlich helle. Ich bin kein Mädchen, das glaubt, dass die Wirklichkeit wie ein Märchen ist. Aber als ich den Spiegel sprechen hörte, da wusste ich, dass ich mir das nicht eingebildet hatte. Das war Zauberei!"
Es ist nicht leicht, eine Außenseiterin zu sein. Doch dann bekommt Elizabeth einen Aushilfsjob in einem ganz besonderen Museum, dem New Yorker Repositorium der verleihbaren Schätze, in dem man Kunst und Krempel, Wertvolles und Verrücktes ausleihen kann: alte Möbel, schönen Schmuck, eine Perücke, mit der Marie Antoinette einst durch ihr Schloss stolzierte. In den geheimnisvollen Lagerhallen fi ndet Elizabeth aber auch endlich echte Freunde, die bereit sind, mit ihr durch Dick und Dünn zu gehen. Und die braucht sie dringender, als sie geahnt hat denn verborgen im Keller gibt es noch eine ganz besondere Sammlung, deren Schätze allesamt magische Kräfte haben. Nun beginnt jemand, ihnen den Zauber zu rauben. Nur Elizabeth kann dies verhindern, aber damit bringt sie sich selbst in große Gefahr
Dieses Buch ist einfach... magisch. Es entführt in eine fremde magische Welt, die mitten unter uns ist, die ist das Repositorium der verleihbaren Schätze. In diesem Buch erwachen die Grimm'schen Märchen wieder zum Leben und lassen Kindheitserinnerung wach werden und es lädt zum Träumen ein.
Die Geschichte ist wunderbar erzählt und zeigt die Magie, die unserer Welt innewohnt. Es ist spannend und mitreißend geschrieben und auch hier gibt es für die Protagonisten ein Abenteuer zu bestehen. In jedem Satz erfährt man die Magie, die die Märchen der Gebrüder Grimm so ausgezeichnet hat.
Der Schreibstil ist, wie sollte es auch bei einem solchen Buch sein, magisch und lässt den Leser in die Welt dieses Buches eintauchen. Es lässt sich sehr gut und flüssig lesen und hat mich bis zum Schluss unterhalten.
Die Charaktere sind sehr liebevoll gestaltet und man merkt, dass sie der Autorin sehr am Herzen liegen, denn es herrscht eine große Liebe zum Detail, die aber nicht störend wirkt, sondern das Ganze noch lebhafter erscheinen lässt.
Das Cover ist antik gehalten und passt gut zur Geschichte. Ich finde es passt als Schmuckstück gut in jedes Bücherregal, nicht nur wegen des Covers.
Mich hat die Geschichte sehr gut unterhalten und mir sehr viel Freude beim Lesen bereitet, deswegen gebe ich


Herzlichen Dank an den Pan- Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplars.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen