Donnerstag, 28. September 2017

Melody of Eden - Blutrache von Sabine Schulter


Melody of Eden 3: Blutrache von [Schulter, Sabine]

Klappentext:
Rufus' Rachedurst ist nicht zu stillen. Das bekommt vor allem Eden zu spüren, der nach Melodys Verschwinden alle Hoffnung aufgegeben hat. Daher zieht er gemeinsam mit seinem Rudel los, um in den unsäglichen Gängen der Kanalisation endlich das Nest der Wilden zu finden. Doch durch die Trauer um seine geliebte Blutgefährtin beginnt Eden mehr und mehr die Kontrolle über seinen Berserker zu verlieren. Sogar sein Rudel kann ihn kaum noch vor sich selbst schützen. Völlig blind vor Hass hat er nur noch eines im Sinn: Rufus endlich zur Strecke zu bringen – koste es, was es wolle. Denn ein Leben ohne Melody ist für Eden einfach unvorstellbar…


"Blutrache" ist der dritte und letzte Band der "Melody of Eden"-Trilogie von Sabine Schulter.

Das Ende des zweiten Bandes ließ uns als Leser doch leicht geschockt zurück. Durch diesen Cliffhanger wurde die Neugierde auf dieses große Finale nur noch mehr angeheizt und ich war mehr als gespannt, was sich die Autorin für dieses ausgedacht hat. Wie bei jedem ihrer Romane ist man stets wieder mittendrin in der Geschichte und hat keinerlei Probleme sich darin zurechtzufinden. "Blutrache" ist aufregend konzipiert und punktet einmal mehr einer überaus ausgeklügelten Handlung und jeder Menge frischer Ideen, die diese Thematik aufleben zu lassen wissen.


Durch die Spannung vergeht die Lesezeit wie im Fluge. Auch das Tempo steht dem in nichts nach, sodass das Lesen zu einem echten Abenteuer wird. Sabine Schulter hat jede Menge Überraschungen mit eingebaut, sodass man niemals vorhersehen kann, worauf letztendlich alles hinausläuft. Das die Spannung dabei konstant hoch angelegt ist, brauch man bei der Autorin nicht erwähnen, denn bei ihr stimmt immer alles und man kann sich gewiss sein, immer einen wahren Pageturner in den Händen zu halten.


Dementsprechend sorgt auch die Atmosphäre für Lebendigkeit und Vielschichtigkeit. So bekommen die Romane der Autorin stets eine wunderbare Tiefe und lassen auch den dicksten ihrer Schmöker kann man innerhalb kürzester Zeit verschlingen. Es ist immer wieder ein Erlebnis, in die erdachten Welten von Sabine Schulter einzutauchen und sich von ihnen auf eine Reise der Fantasie entführen zu lassen.


Das Ende dieser Trilogie ist überaus stimmig. Hier wurden alle Handlungsstränge und Fragen zufriedenstellend zusammengeführt und mit einem schönen Schluss versehen. Nun erwarte ich begeistert auf viele weitere aufregende und phantastische Romane der Autorin, die mich wie keine Zweite auf eine Reise der Phantasie mitnehmen kann.


Fazit: Mitreißender und atmosphärischer Abschlussband, der alles besitzt, was ein Lesehighlight haben muss.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen