Montag, 30. Januar 2017

Seelenlos- Regensilber von Juliane Maibach



Klappentext:
Nachdem das Himmelschwarz seine unermessliche Kraft gezeigt und Gwens Träume zerstört hat, bleibt nichts als verbrannte Asche. Dennoch will sie nicht aufgeben und klammert sich an eine Hoffnung, Tares doch noch retten zu können. So sucht sie gemeinsam mit Asrell und Niris weiter nach den Splittern, aber dann zeigt sich, dass diese im Kampf zerstört worden sind … Nicht nur in dieser fremden Welt lauern Gefahren, auch Gwens Heimat wird von etwas Dunklem bedroht, das man vor langer Zeit ausgelöscht glaubte und nun den Lauf der Geschichte in beiden Welten für immer verändern könnte … Eine Kraft wird freigesetzt, die durch nichts aufzuhalten ist und alle Beteiligten vor eine neue Herausforderung stellt.
"Regensilber" ist der dritte Band der "Seelenlos"-Reihe von Juliane Maibach.

Nachdem der zweite Band mit einem spektakulären Finale endete und auch der Epilog einen Cliffhanger bereithielt, war ich nun sehr gespannt auf diesen dritten Teil um Gwen und ihre Freunde. Es fällt wieder extrem leicht in die Geschichte hineinzufinden, sodass man sofort mittendrin ist in diesem besonderen phantastischen Abenteuer. Auch dieses Mal gefiel mir der Weltenentwurf richtig gut und auch wie die Autorin diesen immer weiter vertieft sorgt für großes Lob meinerseits. Die Geschichte wird von Mal zu Mal atmosphärischer und dichter und bietet alles, was das lesebegeisterte Herz  höher schlagen lässt.


Dementsprechend spannend ist auch die Handlung. Langeweile ist hier Fehlanzeige, denn Juliane Maibach folgt stringent ihrem roten Faden und sorgt so für ein tolles Tempo. Man kann sich wunderbar von diesem dritten Band fesseln lassen und fiebert mit den Charakteren mit. Seite um Seite vergehen, ohne das die Handlung in irgendeiner Form vorhersehbar erscheint. Besonders das Ende hat es dabei wieder in sich.


Wie bereits erwähnt, punktet "Regensilber" mit einer tollen Atmosphäre. Trotz aller Widrigkeiten fühlt man sich in dieser als Leser so richtig wohl und genießt das phantastische Element mit allen Sinnen. Dabei besticht dieser Roman mit viel Abwechslung und unterschiedlichsten Facetten.


Auch dieses Mal sorgt die Autorin mit ihrem Epilog für einen echten Cliffhanger. Nach diesem bin ich nun umso gespannter auf das große Finale und sehe gespannt dem entgegen, das sich die Autorin für uns ausgedacht hat.


Fazit: Packender dritter Band dieser innovativen Reihe, die auf jeder Seite etwas Neues zu bieten hat. 






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen