Samstag, 5. November 2016

Seday Academy 01-Gejagte der Schatten von Karin Kratt


Gejagte der Schatten (Seday Academy 1) von [Kratt, Karin]

Klappentext:
Für die meisten Wesen dieser Welt sieht Cey einfach nur perfekt aus. Denn Cey ist eine J’ajal und daher ist sie nicht nur übernatürlich schön, sondern besitzt auch übermenschliche Eigenschaften, darunter Fähigkeiten, die sie zu einem Leben auf der Flucht verdammen. Nirgends ist sie zu Hause, an keinen Menschen bindet sie ihr Herz. Zu groß ist die Gefahr, dass die Seday sie aufspüren und in ihr System der Täuschungen zwingen. Doch dann begegnet sie Xyen, einem der mächtigsten Anführer der Seday – und einem der attraktivsten. Ausgerechnet er scheint nach und nach Ceys Vertrauen gewinnen zu können. Aber kann Xyen auch Cey vertrauen?


"Gejagte der Schatten" ist der erste Band der "Seday Academy"-Reihe von Karin Kratt.

Der Klappentext wirkt direkt überaus ansprechend. Er mutet sowohl erfrischend neu als auch sehr interessant an, sodass ich sehr auf die Lektüre gespannt war. Allerdings entwickelt sich die Geschichte zu Beginn etwas schleppend, sodass ich nicht ganz so gut in die Handlung hineinfand. Doch nach einem gewissen Punkt entwickelte alles sich dann sprunghaft, weshalb ich ab dieser Zeit regelrecht in dem Roman gefangen war und mich wunderbar mitreißen lassen konnte.


Dabei besticht die Geschichte noch nicht einmal durch eine kontinuierliche überbordende Spannung, sondern weißt an und an Ausschläge innerhalb der Spannungskurve auf. Diese lesen sich aber überaus fesselnd und konnten mich für den etwas zähen Einstieg entschädigen. Besondere Spannung kommt allerdings durch die zahlreichen Geheimnisse auf, die die Protagonistin umwabern, so liest man gespannt Seite und Seite und es lösen sich nur ein Bruchteil dieser Mysterien auf, während immer wieder neue Fragen aufgeworfen werden. Gerade dies macht dieses Roman so packend. 


Aus diesem Grund ist auch die Atmosphäre sehr geheimnisvoll und auch ein Stück weit düster. Ich hoffe, dass im nächsten Band bereits einige der elementaren Fragen aufgeklärt werden, denn ich bin mehr als gespannt auf deren Auflösung. 


Dieser erste Band wartet mit einem zufriedenstellenden Schluss auf. Auch wenn dieser recht offen ist und man durchaus begierig auf Band zwei ist, so brennt dem Leser doch kein gemeiner Cliffhanger unter den Nägeln. Dennoch freue ich mich, dass der zweite Band bereits in diesem Monat erscheint und ich dann direkt weiterlesen kann.


Fazit: Zäher Einstieg, aber danach mit jeder Menge Spannung und Geheimnissen versehen. Dieser Auftakt ist innovativ und sehr mitreißend.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen