Samstag, 26. November 2016

Das dunkle Herz des Waldes von Naomi Novik

Klappentext:
Agnieszka liebt das Tal, in dem sie lebt: das beschauliche Dorf und den silbern glänzenden Fluss. Doch jenseits des Flusses liegt der Dunkle Wald, ein Hort böser Macht, der seine Schatten auf das Dorf wirft. Einzig der »Drache«, ein Zauberer, kann diese Macht unter Kontrolle halten. Allerdings fordert er einen hohen Preis für seine Hilfe: Alle zehn Jahre wird ein junges Mädchen ausgewählt, das ihm bis zur nächsten Wahl dienen muss – ein Schicksal, das beinahe so schrecklich scheint wie dem bösen Wald zum Opfer zu fallen. Der Zeitpunkt der Wahl naht und alle wissen, wen der Drache aussuchen wird: Agnieszkas beste Freundin Kasia, die schön ist, anmutig, tapfer – alles, was Agnieszka nicht ist. Niemand kann ihre Freundin retten. Doch die Angst um Kasia ist unbegründet. Denn als der Drache kommt, wählt er nicht Kasia, sondern Agnieszka.
"Das dunkle Herz des Waldes" ist ein Roman aus der Feder von Naomi Novik.

Als begeisterter Leser der Reihe um Temeraire war dieses Buch der Autorin für mich ein unbedingtes Muss. Auch wenn es sich bei dem Drachen in diesem Roman um eine reale Person handelt, so war ich doch überaus auf die Geschichte gespannt, die bereits in ihrem Klappentext eine atemberaubende Story voller Fantasie verspricht.

So begann ich mit dem Lesen und fand  mich schnell in einem Sog wieder, dem ich mich gar nicht entziehen konnte. Jede Menge Fantasie und Spannung säumten meinen Weg durch die Seiten, sodass ich regelrecht gefangen und auf eine magische Reise mitgenommen wurde. Dabei ist das Tempo für diese Art von Geschichte mehr als angemessen und bietet die ideale Mischung aus Spannung und Erzählkunst. Hier kann man sich so richtig mitreißen lassen und in eine Geschichte eintauchen, die wunderbar tiefgründig und vielschichtig ist. Auf jeder Seite gibt es etwas Neues zu entdecken, was den Leser nur noch tiefer in dem Roman verankert. "Das dunkle Herz des Waldes" ist so viel mehr als der Klappentext verspricht, sodass es stets etwas zu entdecken gibt.

Auch die Atmosphäre fügt sich hervorragend in diese aufregende und phantastische Geschichte ein. Fantasie und Düsternis geben sich hier die Klinke in die Hand und werden zu einem wahren Meisterwerk kombiniert. Dabei strotzt dieser Roman nur so vor Lebendigkeit und bietet alles, was das Herz eines begeisterten Fantasylesers höher schlagen lässt.

Besonders hervorzuheben ist zudem auch die brillante Erzählkunst der Autorin. Jedes Wort umgibt eine eigene Form der Magie, sodass diese vor dem geistigen Auge lebendig werden und den Zauber in die Herzen der Leser tragen. Hier herrscht Kopfkino vom Allerfeinsten. Sich diesem zu entziehen ist äußerst schwierig. 

Der Schluss dieser Geschichte passt einfach wunderbar zu diesem magischen Abenteuer, das wie ein Märchen aus vergangenen Zeiten anmutet und den Lesern zugleich wichtige Werte vermittelt. Nach dem letzten gelesenen Satz kann man das Buch zufriedengestellt zuklappen. Dennoch wirkt die Geschichte noch lange nach und weiß den Leser noch lange zu verzaubern. Ich hoffe auf viele weitere Bücher dieser Art von Naomi Novik, denn "Das dunkle Herz des Waldes" ist ein wahres Meisterwerk an Erzählkunst, das man unbedingt gelesen haben sollte.

Fazit: Meisterhaft erzählt, gespickt mit jeder Menge Fantasie im Stil eines alten Märchens sowie eine ordentliche Portion Spannung lassen diesen Roman zu einem Highlight der Fantasyliteratur werden, das man unbedingt gelesen haben muss.


Kommentare:

  1. Dem kann ich nur zustimmen! Allerdings war dies das erste Buch, das ich von ihr gelesen habe. Weiß jemand, ob es eine Fortsetzung geben wurd?

    AntwortenLöschen
  2. Hi,

    nein, leider nicht. Das ist ein Einzelband.

    AntwortenLöschen