Samstag, 24. Oktober 2015

Königsblut- Land aus Eis von Karola Löwenstein



Klappentext:
Einst ward geschrieben, die Liebe heilt das Herz. Doch was zählt die Liebe ohne die Freiheit, sie zu leben? Selma macht sich auf die Suche nach ihren Eltern und dem Gral der Patrizier. Sie ist fest entschlossen, die Oberschicht zu stürzen, um endlich mit Adam eine offizielle Partnerschaft führen zu dürfen. Doch hat die Akasha-Chronik tatsächlich die Wahrheit gesagt? Selma zweifelt immer mehr daran. Die Morlems sind spurlos verschwunden und auch Baltasar taucht nicht mehr auf. Alles sieht nach einem perfekten Start in das zweite Studienjahr aus, bis der neue Student auftaucht, der voller Widersprüche steckt. Aber Selma hat wenig Zeit, sich darüber zu wundern, denn als der Primus plötzlich eine radikale Wende in seiner Politik vollzieht, gerät ihre Beziehung zu Adam von einem Tag auf den anderen in höchste Gefahr. Selma wird nun klar, dass die Bedrohung aus einer ganz anderen Richtung kommt. 

"Land aus Eis" ist der zweite Band der "Königsblut"-Reihe von Karola Löwenstein.

Mit einer geringfügigen zeitlichen Unterbrechung führt die Autorin die Geschichte weiter. Es fällt sehr leicht, wieder in die magische Welt hineinzufinden, sodass man ab der ersten Seite wieder direkt gefesselt ist. Auch hier bedient sich Karola Löwenstein wieder toller Ideen, um diese zu einer interessanten Geschichte zu verknüpfen. 

Die Autorin weiß ihre Leser zu fesseln. Die 620 Seiten sind vollgepackt mit Ereignissen, die eine stete Spannung aufbauen und den Leser nicht mehr aus ihren Fängen lassen. Das Tempo ist hoch, Langeweile dementsprechend nicht existent. Jede Seite ist spannend, denn man versucht zusammen mit der Hauptprotagonistin die vielen Fragen und Widrigkeiten zu ergründen bzw. aus dem Weg zu räumen. Dadurch dass man als Leser stets am Miträtseln ist, entsteht eine tolle Verbindung zur Geschichte von der man sich hervorragend fesseln lassen kann. Dabei weiß Karola Löwenstein stets zu überraschen und lenkt ihren Roman in immer neue Bahnen, die neugierig auf den weiteren Verlauf machen.

Auch die Atmosphäre ist herrlich magisch aufgeladen und passt sich den jeweiligen Situationen an. Es macht viel Freude sich davon fesseln zu lassen und immer wieder in neue Abenteuer einzutauchen. Dabei kommt auch die Romantik nicht zu kurz, die stellenweise herzzerreißend dramatisch und an anderen Stellen wieder zuckersüß zu lesen ist. 

Der Schluss ist packend und wirft weitere Fragen auf, die neugierig auf Band 3, sowie viele weitere Bände dieser Reihe machen. Mich hat dieser zweite Teil definitiv zu unterhalten gewusst, weshalb ich ihn nach Beginn nur schwerlich aus der Hand legen konnte.Nun bin ich überaus gespannt, was Karola Löwenstein sich für uns in Band 3 ausgedacht hat.

Fazit: Packender und atmosphärisch dichter zweiter Band der Reihe, die mit Magie und jeder Menge Spannung und Gefühl zu punkten weiß.

 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen