Montag, 20. April 2015

Cold Fire- Wächter der Illusion von Katrin Gindele



Klappentext:
Lara Anderson, 18 Jahre alt, lebt in einer amerikanischen Kleinstadt. Sie begegnet Logan, dem Anführer der Secutor. Secutor sind nichtmenschliche Wesen, die Erinnerungen beeinflussen können. Logan beginnt sich für Lara zu interessieren, als er bemerkt, dass sie seinen Manipulationen widersteht. Ein Secutor kann sich normalerweise nicht verlieben, dennoch erobert Lara Logans Herz im Sturm. Als ein Feind Logans von Lara und ihrer Liebe erfährt, will er Lara benutzen, um Logan endgültig zu besiegen. Um seine Geliebte zu beschützen, setzt Logan alles aufs Spiel.

"Wächter der Illusion" ist der erste Band der "Cold Fire"-Trilogie von Katrin Gindele.

Mit dem ersten Satz weiß die Autorin den Leser sogleich zu fesseln, da der Zauber und die Magie dieses Romanes sofort überspringt.
Dabei entwickelt sich die Geschichte in einem angenehmen Tempo, ohne etwas zu übereilen oder zu verlangsamen; sie bekommt stets den Raum zu gesprochen, die sie benötigt, um sich vollends entfalten zu können.

Katrin Gindele legt mit "Cold Fire" eine interessante Idee vor. Die üblichen Verdächtigen aus dem phantastischen Bereich finden sich hier nicht, denn die Autorin hat ihre eigenen "Wesen" und ihre eigene Welt konzipiert, die sich authentisch und schlüssig lesen lassen.
Auch in ihrer Umsetzung hat Katrin Gindele kein Potential verschenkt, sondern weiß dieses wunderbar auszunutzen.

Aufgrund dessen besticht "Wächter der Illusion" durch ein tolles Maß an Spannung und der einen oder anderen überraschenden Wendung. 
Hat man erst einmal begonnen, ist man stets begierig zu erfahren, wie es mit Lara weitergehen wird und welche Geheimnisse noch zu Tage treten werden.
So entwickelt sich ein überaus angenehmer Sog, dem man sich nicht mehr entziehen möchte und klebt dementsprechend zwischen den Seiten.

Die Atmosphäre ist herrlich mysteriös und phantastisch angehaucht. Man fühlt sich in ihr direkt wohl und kann dadurch erst so richtig in dieses Abenteuer abtauchen und sich dementsprechend mitreissen lassen.

Ein weiterer Fokus dieses ersten Bandes liegt auf der Liebesgeschichte von Lara und Logan. Dementsprechend romantisch ist ein Großteil der Geschichte gehalten. Dem einen oder anderem Leser mag diese Romanze eventuell etwas zu schnell gehen, aber bekanntlich sind Geschmäcker ja verschieden.

Viel zu schnell ist man am Ende angelangt und bekommt zum Schluss einen fiesen Cliffhanger geboten. Dadurch ist man noch begieriger den nächsten Teil endlich lesen zu dürfen, welcher hoffentlich nicht allzu lange auf sich warten lässt. Ich möchte unbedingt wissen, wie diese tolle Geschichte weitergeht.

Fazit: Ein romantisches und phantastisches Debüt, das man gar nicht aus der Hand legen mag. Wann kommt Band 2?



1 Kommentar:

  1. Hallo,

    hab vielen dank für die tolle Rezi. Ich habe mich riesig darüber gefreut.

    Liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen