Freitag, 8. August 2014

Bloodlines: Feuriges Herz von Richelle Mead



Klappentext:
Sydney kämpft mit den Folgen der verhängnisvollen Entscheidung, die ihr Leben als Alchemistin völlig auf den Kopf gestellt hat. Dabei muss sie äußerst vorsichtig sein, damit ihr Geheimnis nicht ans Tageslicht kommt. Denn seit der Ankunft ihrer Schwester Zoe ist die Gefahr, entdeckt zu werden, größer denn je.

"Feuriges Herz" ist der vierte Band der "Bloodlines"-Reihe, einem Spin-Off der "Vampire Academy"- Serie von Richelle Mead.

Wieder einmal gelingt es der Autorin dem Leser einen gelungenen und schnellen Einstieg zu bescheren. Man ist direkt wieder mittendrin und benötigt keinerlei lange Zusammenfassungen des vorhergegangenen Geschehens. 

Dabei kommt diese Reihe auch ohne überbordende Spannungsmomente aus, da sie von ihrer Geschichte lebt, sowie den Personen und ihrem Witz. Durch die vielen spannenden Ideen der Autorin ist für Lesegenuss stets gesorgt und man freut sich jedes Mal wieder, wenn ein neuer Roman dieser Reihe erscheint. Stets ist man gefesselt und fasziniert von dieser magischen Welt mit all ihren Gefahren und ihrer Dramatik. So ist es auch kaum verwunderlich, dass auch "Feuriges Herz" einmal mehr vollends zu überzeugen weiß.

Dieser vierte Band ist um einiges romantischer und emotionaler als seine Vorgänger, doch bleibt dabei keine der vielen Facetten dieser Reihe auf der Strecke, sondern die Geschichte erhält lediglich ein verstärktes Element, das beim Lesen viel Spaß bereitet.

Der Roman ist mit all seiner Magie und seinen liebevollen Details wieder sehr atmosphärisch und schön zu lesen. Die Atmosphäre ist zwar auf der einen Seite romantischer, aber auch bedrohlicher, was ihr etwas Bittersüßes verleiht.

Das Ende wartet mit einem spektakulärem und überaus dramatischem Finale auf, das in einem ziemlich fiesen Cliffhanger endet. Nun ist man als Leser umso gespannter auf den nächsten Band und einer hoffentlich befriedigenden Fortsetzung dieser spannenden Ereignisse.

Fazit: Romantisch, dramatisch, magisch. Auch "Feuriges Herz" überzeugt auf ganzer Linie.



                                                                  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen